Amundi ETF steigert verwaltetes Vermögen auf mehr als 50 Milliarden Euro und verdoppelt 2019 die Mittelzuflüsse

Amundi ETF steigert verwaltetes Vermögen auf mehr als 50 Milliarden Euro und verdoppelt 2019 die Mittelzuflüsse

Wien, Austria, 03.02.20,  von Amundi pays

•    Amundi ETF steigert das verwaltete Vermögen per Ende 2019 auf 55 Milliarden Euro
•    Die Wachstumsrate liegt über die letzten drei Jahre hinweg über der des europäischen ETF-Markts
•    2019: Verdopplung der Nettomittelzuflüsse gegenüber dem Vorjahr auf 8 Milliarden Euro
•    Verwaltetes Vermögen der Amundi Prime ETF, Europas günstigste ETF-Palette für Basis-Anlageklassen, übersteigt 1 Milliarde Euro

Das verwaltete Vermögen von Amundi ETF hat die Marke von 50 Milliarden Euro überschritten und ist zum Ende des letzten Jahres auf 55 Milliarden Euro angewachsen.[1] Amundi ETF zählt damit zu den am schnellsten wachsenden europäischen ETF-Anbietern. Über die letzten drei Jahre hinweg hat die Wachstumsrate von Amundi ETF die des europäischen ETF-Markts übertroffen. Unter den fünf größten europäischen ETF-Anbietern weist Amundi ETF die höchste Wachstumsrate auf.[2]

Gegenüber dem Vorjahr hat Amundi ETF die Nettomittelzuflüsse auf 8 Milliarden Euro mehr als verdoppelt.1 Damit rangiert Amundi ETF bezogen auf die Neugelder 2019 auf dem vierten Platz.2 Mit dem gestiegenen Marktanteil behauptet Amundi ETF somit seine Position als einer der führenden europäischen ETF-Anbieter.

In einem sich dynamisch wandelnden Marktumfeld entfielen die Mittelzuflüsse 2019 auf ein breites Spektrum von Anlageklassen, die unterschiedlichsten Kundengruppen und sowohl auf Lösungen für langfristig strategische als auch taktische Anlagebedürfnisse.

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor von Amundi war die Fähigkeit, Lösungen für die unterschiedlichen Bedürfnisse institutioneller Investoren und das schnell wachsende Segment ETF-basiert arbeitender Distributoren zu entwickeln. Geografisch hat Amundi ETF sein Geschäft nicht nur in Europa beschleunigt, sondern auch in Asien und Lateinamerika, wo die Amundi UCITS ETFs auf eine wachsende Nachfrage stoßen.

„In einem äußerst dynamischen Marktumfeld belegen unsere starken Ergebnisse das anhaltend hohe Vertrauen, das Anleger Amundi ETF entgegenbringen“, sagt Fannie Wurtz, Leiterin von Amundi ETF, Indexing & Smart Beta. „Die Zahlen bestätigen zudem die Position von Amundi ETF als einer der führenden ETF-Anbieter. Auch künftig wird es unser Anspruch sein, sowohl institutionellen Investoren als auch Distributoren ein breites Angebot kostengünstiger und innovativer ETFs anzubieten.“

Im Fokus der Produktentwicklung: Innovation und Kosteneffizienz

Gestützt auf die Strategiepfeiler Innovation und Kosteneffizient hat Amundi 2019 die ETF-Palette ausgebaut, um Lösungen für unterschiedliche Marktbedingungen, Anlageklassen, Sektoren und Themen anbieten zu können.

Zu den erfolgreichsten Produkteinführungen zählen:

  • Amundi Prime ETFs: Das europaweit günstigste Aktien- und Anleihe-ETF-Angebot für Basis-Exposures[3], deren verwaltetes Vermögen die Schwelle von einer Milliarde Euro[4] überschritten hat. Dieses Angebot belegt die Stärke von Amundi ETF, Produkte für den wachsenden Bedarf an günstigen, einfachen und transparenten Anlagen zu entwickeln.
  • ESG und Low Carbon ETFs: Amundi hat das ESG- und Low-Carbon-Angebot ausgebaut. Dieses umfasst aktuell sieben Aktien- und Renten-ETFs, die die MSCI SRI und Bloomberg Barclays Indizes abbilden, sowie einen Low-Carbon-ETF. Diese ETFs verbuchten 2019 Nettomittelzuflüsse von mehr als 1,2 Milliarden Euro1, was 15 Prozent der gesamten Neugelder des vergangenen Jahres entspricht.
  • Gold ETC: Im Mai 2019 lancierte Amundi neben neuen ETFs auch einen Gold ETC, mit dem Anleger ein kostengünstiges Goldpreis-Exposure eingehen können. Das in diesem ETC verwaltete Volumen ist auf annähernd 1 Milliarde Euro angewachsen. Insgesamt ist das von Amundi in ETFs und dem ETC verwaltete Vermögen auf annähernd 56 Milliarden Euro1 angewachsen.

 

Weitere Informationen unter amundietf.com.

 

Footnotes

 

  1. ^ [1] Quelle: Amundi ETF per 31.12.2019 – ohne Daten von Joint-Ventures
  2. ^ [2] Quelle: ETFGI preliminary Global ETF and ETP industry insights, Dezember 2019
  3. ^ [3] Quelle Amundi: Auf Basis der laufenden Kosten (Ongoing Charges, OGC) vergleichbarer in Europa handelbarer „Standard“-ETF-Angebote. Bloomberg-Daten per 31.12.2019. Wichtig: Einzelne ETFs sind nicht notwendigerweise günstiger als ihre europäischen Vergleichsprodukte. Zudem gibt es nicht notwendigerweise für jeden ETF ein Vergleichsprodukt oder umgekehrt. Kommissionen und Kosten Dritter, die Anlegern beim Handeln direkt in Rechnung gestellt werden, sind nicht berücksichtigt.
  4. ^ [4] Quelle: Amundi ETF per 15.01.2020

Als Pionier des europäischen ETF-Markts zählt Amundi ETF mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 55 Mrd. Euro zu den vier führenden europäischen ETF-Anbietern[1]. Amundi ETF bietet Investoren eine breite Palette von mehr als 130 ETFs[2], die sich durch kontinuierliche Innovation und wettbewerbsfähige Preise auszeichnen. Spezialisierte Teams sind in den wichtigsten europäischen Ländern vertreten und stützen sich auf ein breites Netzwerk von "Authorized Participants" (mehr als 65 Market Maker).

Footnotes

 

  1. ^ [1] Quelle: Amundi – 31. Dezember 2019
  2. ^ [2] Sowie einen ETC

Dieses Dokument sowie die enthaltenen Informationen wurden ausschließlich für die Informationsbedürfnisse von Journalisten und Medienvertretern mit dem Ziel erstellt, diesen einen Überblick über Amundi ETFs für ihre unabhängige Redaktionsarbeit zu verschaffen. Amundi Asset Management ist weder direkt noch indirekt dafür verantwortlich, wie diese Informationen durch die Medien genutzt und verbreitet werden.

Dies ist eine Marketingmitteilung. Diese Unterlage richtet sich ausschließlich an Kunden mit Wohnsitz bzw. Sitz in Österreich und ist nicht zur Weitergabe an Dritte, insbesondere „U.S. Persons“ gemäß Regulation S des U.S. Securities Act von 1933, bestimmt.
 

Die Inhalte dieser Unterlage wurden ausschließlich zu Informationszwecken erstellt und stellen weder ein Angebot, Empfehlung oder Aufforderung in Investmentfonds, Wertpapiere, Indizes oder Märkte zu investieren, auf die Bezug genommen wird, noch eine Finanzanalyse dar. Sie dienen insbesondere nicht dazu, eine individuelle Anlage- oder sonstige Beratung (insbesondere Rechts- oder Steuerberatung) zu ersetzen. Jede konkrete Veranlagung sollte erst nach einem Beratungsgespräch erfolgen. Diese Unterlage soll keine Basis für Verträge, Verpflichtungen oder Informationen bilden oder auf diese Unterlage in Verbindung mit Verträgen oder Verpflichtungen oder Informationen Bezug genommen werden.

Vor einer Zeichnung hat der potenzielle Investor die von der französischen Finanzmarktaufsicht „Autorité des marchés financiers" oder "AMF" gebilligten Verkaufsprospekte des Fonds inklusive der Wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) zu lesen. Diese Dokumente sind unter www.amundi.com verfügbar und können dem Sitz von Amundi AM angefordert werden. Investitionen in einen Fonds bergen ein hohes Maß an Risiken (die Risiken sind detailliert in den Wesentlichen Anlegerinformationen und im Prospekt aufgeführt).

Die Offenlegungspolitik sowie Informationen zur Zusammensetzung der zugrundeliegenden Vermögenswerte sind auf www.amundietf.at erhältlich. Das indikative Nettoanlagevermögen wird von Börsen veröffentlicht. Informationen zur Indexzusammensetzung können der Website des Indexanbieters entnommen werden. Am Sekundärmarkt erworbene ETFs können in der Regel nicht direkt an den ETF zurückverkauft werden.

Anleger müssen ETFs am Sekundärmarkt über einen Intermediär (z. B. einen Wertpapiermakler) kaufen und verkaufen, wofür Gebühren anfallen können. Anleger müssen beim Kauf von Wertpapieren unter Umständen mehr als den aktuellen Preis zahlen und erhalten beim Verkauf möglicherweise weniger als den aktuellen Preis.

Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung von Investmentfonds, Wertpapieren, Indizes oder Märkten zu. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen.

Beim Handel von ETFs können Transaktionskosten und Kommissionen anfallen.

Der Anleger ist dafür verantwortlich, dass die Anlage im Einklang mit den Gesetzen und der Jurisdiktion, denen er unterliegt, sowie seinen Anlagezielen und seiner Vermögenssituation (inkl. Der steuerlichen Situation) steht.

Dieses Dokument darf ohne eine vorherige schriftliche Genehmigung von Amundi nicht kopiert werden.

Das ETF-Geschäft von Amundi Asset Management wird unter Amundi ETF geführt (www.amundietf.com). Amundi Asset Management, Französische “Société par Actions Simplifiée”– SAS mit einem Kapital von 1‘086‘262‘605 Euro – als Vermögensverwaltungsgesellschaft von der französischen Finanzmarktaufsicht AMF unter der Nummer GP 04000036 zugelassen. Gesellschaftssitz: 90 boulevard Pasteur - 75015 Paris – Frankreich – 437 574 452 RCS Paris..

Die ETFs der Amundi Prime Range sind Teilfonds der Amundi Index Solutions ("SICAV"), einem luxemburgischen Fonds mit einem luxemburgischen RCS n°B 27.804 mit Sitz in 5, allée Scheffer, L-2520 Luxemburg. Die Fonds wurden von der Commission de Surveillance du Secteur Financier, Luxemburg, zur öffentlichen Verteilung zugelassen.

Dieses Dokument wurde von keiner Finanzbehörde geprüft oder gebilligt.

Bei den in Österreich für nicht professionelle Anleger zugelassenen Amundi-ETFs:

 

Diese AMUNDI ETF-Fonds sind von der Österreichischen Finanzmarktaufsicht („FMA“) für den Vertrieb an nicht professionelle Anleger in oder von Österreich zugelassen. Zeichnungen in diese ETF-Fonds werden nur gemäß den Dokumenten der Fonds (der Verkaufsprospekt, die wesentlichen Informationen für den Anleger bzw. Kunden Informationsdokument (KIID), die Fondsbestimmungen sowie die Jahres- und Halbjahresberichte), die auf Anfrage kostenlos beim Vertreter für Österreich erhältlich sind, angenommen.

Zahl- und Informationsstelle in Österreich: Informationen dazu finden sich im Prospekt bzw. in den Fondsbestimmungen.

Das Kundeninformationsdokumente (KIID)sowie der Prospekt für alle von der Amundi Asset Management Gruppe in Österreich angebotenen Investmentfonds in ihrer jeweils aktuellen Fassung stehen den Interessenten in deutscher bzw. englischer Sprache unter www.amundietf.at kostenlos zur Verfügung.

 

Bei den in Österreich an professionelle Anleger vertriebenen Amundi-ETFs:

 

Diese AMUNDI ETF-Fonds sind von der französischen Finanzmarktaufsicht („AMF“) zugelassen und nicht für den Vertrieb in oder von Österreich von der FMA genehmigt.

Diese AMUNDI ETF-Fonds werden ausschließlich an professionelle Anleger in Österreich in Übereinstimmung mit dem Bundesgesetz über Alternative Investmentfonds Manger (AIFMG) und dessen Ausführungsverordnung angeboten. Zeichnungen in diese ETF-Fonds werden nur gemäß den Dokumenten der Fonds (der Verkaufsprospekt bzw. die Fondsbestimmungen, die wesentlichen Informationen für den Anleger sowie die Jahres- und Halbjahresberichte), die auf Anfrage kostenlos beim Vertreter für Österreich erhältlich sind, angenommen.

 

Zahl- und Informationsstelle in Österreich: Informationen dazu finden sich im Prospekt bzw. in den Fondsbestimmungen.

 

Hinweis für Einwohner von Österreich:

 

Die Vertriebsunterlagen der für den öffentlichen Vertrieb in Österreich registrierten Fonds sind kostenlos und als gedruckte Exemplare bei der Meinl Bank AG, einer österreichischen Bank mit eingetragenem Sitz am Bauernmarkt 2, 1014 Wien, Österreich, erhältlich, die als Informations- und Zahlungsagentur in Österreich agiert.“

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte aus der Seite www.amundietf.at.

 

Gold Disclaimer:

AMUNDI PHYSICAL GOLD ETC („ETC“) ist eine Serie an Schuldverschreibungen irischen Rechts, die von Amundi Physical Metals plc, einem speziellen irischen Anlagevehikel (der „Emittent“), ausgegeben werden.

Der Basisprospekt der ETC wurde von der Central Bank of Ireland (die „Zentralbank“) als zuständige Behörde im Rahmen der Prospektrichtlinie genehmigt. Diese Genehmigung bezieht sich lediglich auf die ETC-Wertpapiere, die zum Handel an geregelten Märkten zum Zwecke der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates über Märkte für Finanzinstrumente (in ihrer geänderten Fassung, die „MiFID-II-Richtlinie“) zugelassen sind oder der Öffentlichkeit in einem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums angeboten werden sollen.

 

Gemäß der geplanten Verordnung (EU) Nr. 1286/2014 (PRIIPS-Verordnung), wird der ETC in wesentlichen Anlegerinformationen (WAI), endgültigen Bedingungen und dem Basisprospekt (nachfolgend „die Rechtsdokumentation“) beschrieben. Die WAI der ETC müssen potenziellen Zeichnern vor der Zeichnung zur Verfügung gestellt werden. Die Rechtsdokumentation ist bei Amundi auf Anfrage erhältlich.

 

Der ETC umfasst keine Kapitalgarantie. Es ist somit möglich, dass das ursprünglich investierte Kapital nicht vollständig zurückgegeben wird, insbesondere wenn der Benchmarkindex sinkt. Eine Anlage in die ETC-Wertpapiere birgt ein umfassendes Risiko und die Anleger sollten das in der Rechtsdokumentation beschriebene ETC-Risikoprofil aufmerksam lesen und insbesondere sicherstellen, dass sie den Abschnitt „Risikofaktoren“ des Basisprospekts verstehen.

 

Bei den autorisierten Teilnehmern handelt es sich um HSBC Bank plc.

 

Der angemessene Anlagebetrag in den ETC hängt von der persönlichen Situation des Anlegers ab. Zu seiner Feststellung müssen seine finanzielle Situation, sein Privatvermögen, seine aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse, jedoch ebenfalls seine Risikobereitschaft oder im Gegenteil seine Bevorzugung einer vorsichtigen Anlage berücksichtigt werden. Es wird den Anlegern ebenfalls dringend empfohlen, ihre Anlagen ausreichend zu diversifizieren, um nicht lediglich den Risiken dieser ETC ausgesetzt zu sein. Die Anleger sollten sich diesbezüglich deshalb vor jeglichem Erwerb von ETC-Wertpapieren bei ihren üblichen Beratern (Rechts-, Steuer-, Finanzberater und/oder Buchhalter) erkundigen.

 

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen lediglich unverbindliche Informationen für Anleger dar. Es handelt sich hierbei nicht um ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der ETC-Wertpapiere. Keine der Aussagen darf als allgemeine Empfehlung ausgelegt werden. Die von den Anlegern getroffenen Handels- oder Anlageentscheidungen geschehen auf Grundlage ihrer eigenen Analyse und Einschätzung und/oder jener ihrer Berater und nicht auf Grundlage dieses Dokuments. Die Anlage in den in diesem Dokument genannten ETC kann gegebenenfalls nicht für alle Anleger geeignet sein. Es liegt in der Verantwortung des potenziellen Anlegers sicherzustellen, dass seine Anlage mit den Gesetzen des für ihn geltenden Rechtssystems übereinstimmt, und zu prüfen, ob diese Anlage seinen Anlagezielen oder seiner Vermögenslage entspricht.

 

Die Registrierung, der Vertrieb und das Angebot oder der Verkauf der ETC-Wertpapiere kann in gewissen Rechtssystemen durch das Gesetz eingeschränkt sein. Eine Beschreibung gewisser Einschränkungen für Angebote und Verkäufe von ETC-Wertpapieren und deren Vertrieb findet sich im Basisprospekt.

 

Bei der Datenquelle des vorliegenden Dokuments handelt es sich um den Amundi Asset Management, sofern nichts Gegensätzliches dargelegt wird. Dieses Material ist ausschließlich für „professionelle" Anleger im Sinne der Richtlinie 2014/65/EU vom 15. Mai 2014 über Märkte für Finanzinstrumente (MIFID) bestimmt. Die in diesem Material enthaltenen Informationen dürfen ohne die vorherige schriftliche Genehmigung von Amundi nicht an Dritte in einem Land oder einer Jurisdiktion, die Amundi oder eines seiner Produkte unterwerfen würden, kopiert, reproduziert, modifiziert, übersetzt oder verteilt werden, sofern sie in diesen Jurisdiktion Registrierungsanforderungen unterliegen oder als rechtswidrig gelten.

 

Die Politik zur Portfoliotransparenz und Informationen über die ETC-Aktiva finden sich auf amundietf.com. Am Sekundärmarkt erworbene ETC-Wertpapiere können in der Regel nicht direkt an den ETC zurückverkauft werden. Anleger müssen ETC-Wertpapiere am Sekundärmarkt über einen Intermediär (z. B. einen Wertpapiermakler) kaufen und verkaufen, wofür Gebühren anfallen können. Anleger müssen beim Kauf von Wertpapieren unter Umständen mehr als den aktuellen Preis zahlen und erhalten beim Verkauf möglicherweise weniger als den aktuellen Preis.

Der Preis der Anlagen kann sowohl steigen als auch sinken und ein Anleger erhält sein investiertes Kapital möglicherweise nicht in voller Höhe zurück.

 

Index Disclaimer

ICE BENCHMARK ADMINISTRATION LIMITED GEWÄHRLEISTET WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH STILLSCHWEIGEND DIE ERGEBNISSE DURCH DIE NUTZUNG DES LBMA-GOLDPREISES UND/ODER DEN LBMA-GOLDPREIS ZU EINEM BESTIMMTEN ZEITPUNKT AN EINEM BESTIMMTEN TAG ODER ANDERWEITIG. ICE BENCHMARK ADMINISTRATION GEWÄHRLEISTET WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH STILLSCHWEIGEND DIE MARKTGÄNGIGKEIT ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK FÜR DIE VERWENDUNG MIT HINSICHT AUF DIE ETC-WERTPAPIERE.

Stand der Information: Jänner 2020.

 

 

Kontakt
Über Amundi pays

Über Amundi

 

Amundi ist der führende europäische Vermögensverwalter in Bezug auf verwaltetes Vermögen1 und liegt weltweit unter den Top 10[1]. Amundi verwaltet ein Vermögen von 1,653 Billionen[2] Euro in sechs Haupt-Investmentzentren[3]. Amundi bietet seinen Kunden in Europa, in der Region Asien-Pazifik, im Nahen Osten sowie in Nord- und Südamerika umfassende Marktexpertise sowie ein umfangreiches Sortiment an aktiven, passiven und sachwertorientierten Investmentlösungen. Kunden haben darüber hinaus Zugang zu einem kompletten Angebot von Dienstleistungen und Tools. Amundi mit Sitz in Paris wird seit November 2015 an der Börse notiert.

 

Dank einzigartiger Researchkapazitäten und dem fundierten Know-how der fast 4 500 Mitarbeiter sowie Marktexperten in 37 Ländern bietet Amundi Privatanlegern und institutionellen Kunden innovative Strategien und Lösungen. Diese sind auf die Bedürfnisse, Ertragsziele und Risikoprofile der Kunden ausgerichtet.

 

Amundi. Vertrauen muss verdient werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf amundi.com oder in einer Amundi-Niederlassung in Ihrer Nähe.

 

 

 

Footnotes

 

  1. ^ [1] Quelle: IPE „Top 400 asset managers“, veröffentlicht im Juni 2019 und basierend auf dem verwalteten Vermögen per Dezember 2018
  2. ^ [2] Amundi Zahlen per 31. Dezember 2019
  3. ^ [3] Standorte: Boston, Dublin, London, Mailand, Paris und Tokio

Eine Frage ? Ein Bedürfniss ? IN VERBINDUNG TRETEN!

Amundi Webseite